Weihnachten in Polen – Weihnachtsbräuche weltweit – Teil 3

Weihnachten in Polen - Es ist das wichtigste und traditionsreichste Familienfest der polnischen Bürger. So wie in Deutschland umfasst die Vorbereitungszeit auf die schönsten Tage im Jahr vier Sonntage und wird Adventszeit genannt.

Am Heiligen Abend herrscht eine besondere Atmosphäre. Diese bildet vor allem die Ausschmückung der Wohnung. Ein untrennbares Element jeder Weihnachten in Polen ist der Weihnachtsbaum, der am Morgen von der ganzen Familie geschmückt wird. Der Tag des Heiligen Abends ist für die Polen ein Fasttag. Es wird nicht nur auf Fleischgerichte verzichtet, auch isst man bis zum Abendmahl ziemlich wenig.

Mit diesem Tag sind zahlreiche Bräuche verbunden. Wenn der erste Stern am Himmel steht, setzt sich die ganze Familie an den mit einem weißen Tischtuch gedeckten Tisch. Als Erinnerung an die Verstorbenen wird immer ein zusätzliches Gedeck für einen Unbekannten gelassen. Der älteste Angehörige bringt ein Heubündel und ein Kind zündet die Kerze an. Man liest das Weihnachtsevangelium vor, teilt die geweihte Oblate mit allen Angehörigen und wünscht sich alles Gute dabei. Weihnachten in Polen heißt auch teilen: Die polnischen Menschen teilen die Oblate auch mit den Tieren, denn es gibt so eine legendäre Glaube, dass die Tiere in dieser Nacht an den Menschen sprechen.

Das Essen zu Weihnachten in Polen

Für das Abendmahl werden traditionell zwölf Gerichte zubereitet. Sie symbolisieren die Monate oder zwölf Apostel Christi. Rote Rübensuppe, Sauerkraut mit Pilzen, Karpfen oder Mohnkuchen dürfen nicht fehlen. Man muss jedes Gericht zumindest probieren. Unter alle Teller wird ein kleines Heubündel gesteckt, um an Jesus Geburtsstätte zu erinnern. In das Portemonnaie wird dagegen eine Fischschuppe gesteckt, um den Wohlstand für das kommenden Jahr zu sichern.

Nach dem Essen sammelt sich die ganze Familie um den Weihnachtsbaum und packt Geschenke aus, die von dem Weihnachtsmann gebracht wurden. Dann singen alle die schönen Weihnachtslieder die Weihnachten in Polen so lebenswert machen. Der Heilige Abend endet mit der Mitternachtsmette. Im Gegensatz zum Heiligen Abend, den man mit der nächsten Familie verbringt, geben die zwei danach folgenden Feiertage eine Möglichkeit, von der Hektik des Alltags im Kreis der Freunde und Verwandten auszuspannen.

Der Hauptartikel zu Weihnachten in Polen

Dieser Artikel ist ein Detailbericht / -artikel aus unserer Serie:

Weihnachtsbräuche – Weihnachten in andern Ländern

Weitere Artikel in der Serie Weihnachtsbräuche

Weihnachten in Deutschland – Weihnachtsbräuche weltweit – Teil 2

 

 

Weihnachten in Polen - die Foto und Bildrechte

Die freien Fotorechte & Bildrechte siehe Pixabay